Navigation
Malteser Schweinfurt

junge Handballerinnen spenden 750 Euro für Kinderhospizarbeit

02.08.2018
Georg Bischof von den Maltesern Würzburg (hinten rechts) und Betreuerin Sonja Weigand (2.Reihe, 3.v.r.) freuten sich über das Engagement der jungen Handballerinnen vom TSV Iphofen für die Malteser Kinderhospizarbeit in Unterfranken.

„Wow, das ist wirklich beeindruckend“, freute sich Georg Bischof, Diözesanreferent für Kinder- und Jugendhospizarbeit bei den Maltesern in Unterfranken.  750 Euro übergab die Mädchen-Handballmannschaft des TSV Iphofen als Spende an die Malteser Kinder- und Jugendhospizarbeit. Die Mädchen zwischen elf und 16 Jahren sammeln jedes Jahr Spenden für einen guten Zweck – in diesem Jahr haben sie sich für die Kinderhospizarbeit entschieden. „Das ist ganz wunderbar, dass Ihr als junge Menschen, denen es gut geht, auch an andere denken, deren Leben bald zuende geht“, sagte Bischof bei der Spendenübergabe und dankte auch Sonja Weigand, die als Betreuerin die Aktion begleitet hat. Ehrenamtliche Malteser Kinder- und Jugendhospizhelfer sind schon seit 15 Jahren für sterbende Kinder in ganz Unterfranken da, entlasten die Eltern, stehen für Gespräche bereit, haben Angebote für Geschwister. „Wir sehen dabei die gesamte Familie, denn wenn ein Kind stirbt, belastet das alle in seinem Umfeld“, berichtete Kinderhospizreferent Georg Bischof.

Online Spenden

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE96 3706 0120 1201 2222 29  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7